Heimatverein Schlarpe e.V.

Plattsingers

Schlarpschen Plattsingers

Die Schlarpschen Plattsingers sind nicht nur gut zu hören, sondern auch gut zu erkennen. Der Chor des Heimatvereins tritt in ländlicher Kluft von früher auf – mit Manchesterhose und so genannten Ski-Mützen, hierzulande besser bekannt als Landwirts-Mützen, und mit Liedern in plattdeutscher Sprache. Die Schlarper Plattsingers sind eine Gesangsgruppe mit bis zu 25 Sängern!

1999 regten Heinz Kühn und Holger Wielert im Zusammenhang mit dem Feuerwehrfest an, eine plattdeutsche Gesangsgruppe zu bilden. In der Chronik steht: „Im Dezember 1999 trafen sich zehn bis zwölf Vereinsmitglieder, um die Idee in die Tat umzusetzen. Hans Jürgen Decker übernahm die Leitung mit seiner Gitarre und Holger Wielert übersetzte hochdeutsche Lieder ins Plattdeutsche. Damit war die plattdeutsche Gesangsgruppe gebildet. Der erste öffentliche Auftritt erfolgte auf dem Vereinsball im Februar 2000. Außer beim Heidelbeerfest singt die Gruppe zu verschieden Anlässen wie Geburtstagen und Vereinsfeiern in Schlarpe und auf Einladung bei auswärtigen Vereine. Der Gesang kommt gut an, weil er aus dem normalen Rahmen fällt, heißt es. So trällern die Plattsingers bekannte Schlager auf Platt wie „Roahe Lippen mott man licken“ bis „Eck möcht’ de Knoap an daane Bleause saan“.

Geprobt wird einmal im Monat am zweiten Dienstag ab 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Anfragen bezüglich Auftritte bitte an 05573/1532 oder 05573/1283 richten.

Termine – nur für Plattsingers

Kommentare sind deaktiviert.